medienarchiv.com

Konvolut Negative. Historische Flugzeuge

Zugang: 2011 / Fotograf unbekannt. Spende aus privater Hand

Text: Thomas Gade

Die Negative und Fotos schenkte mir dankenswerterweise eine Dame, deren Mann sie von einem Kollegen erhalten hatte. Dieser erbte sie zuvor von seinem um 2009 verstorbenen Schwager, der unter anderem wohl im Museum für Verkehr und Technik gearbeitet hatte, das jedoch kein Interesse an diesen Fotos hatte. Leider erfuhr ich den Namen des Fotografen nicht.

Im Bestand sind viele Fotos, die hauptsächlich 1982 und 1983 in England aufgenommen wurden. Sie zeigen viele historische Flugzeuge, darunter einige Doppeldecker aus dem 1. Weltkrieg. Darüber hinaus wurden Dampfmaschinen fotografiert und auch die besuchten Orte.



Die Negative wurden in den Auftragstaschen aufbewahrt. Vielfach waren Papierstreifen für Einträge zum Nachbestellen an die Filmstreifen geklebt. Es gab auch diverse Abzüge auf PE Papier in Formaten um 10 × 15 cm. 

Zunächst waren die Papierstreifen von den Negativen zu entfernen. Die Filmstreifen wurden anschließend in abheftbare Pergaminhüllen gesteckt.


Filme in Pergaminhüllen


Flugzeug - Doppeldecker

Bildqualität

Einzelne Fotos wurden gescannt. Dabei stellte sich heraus, dass die verwendeten Objektive und auch die verwendeten Farbfilme nicht optimal waren.

Darüber hinaus waren die Lichtbedingungen oft ungünstig. Meistens war der Himmel bedeckt und dies hatte natürlich auch Auswirkungen auf die Belichtungszeiten der damals verwendeten Filme von Agfa und FujiFilm, deren Empfindlichkeit meistens 21 DIN / 100 ASA oder ISO betrug.

Für Abzüge bis 13x18 reicht die Qualität. Für höhere Ansprüche ist sie oft nicht ausreichend. 


Kontaktabzug

Das Aufarbeiten eines größeren Konvoluts Kleinbildfilme funktionell am besten mithilfe von digitalen Kontaktabzügen. Dafür braucht man einen guten Flachbettscanner mit Durchlichteinheit. Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels war die Computertechnologie schon mehrere Jahre auf einem so hohen Stand, dass ein hoch aufgelöster digitaler Kontaktabzug auch für eine Fläche von etwa DIN A4 für alle nebeneinandergelegten Filmstreifen von einem haushaltsüblichen PC zu handhaben ist.

Mit einem Epson Expression 10000XL wurden diverse Film mit  2400 dpi kontaktet. Die Größe einer Datei mit 48 Bit Farbtiefe für einen farbigen Kleinbildfilm liegt über 2 GB.

Aus einem solchen Kontaktabzug kann man die einzelnen Bilder bei Bedarf herausschneiden und sie haben für viele Zwecke bereits eine ausreichende Qualität. Bei der Art der Vorlagen reicht diese Auflösung, weil vergleichende Scans mit einem Nikon Coolscan 4000 mit 4000 dpi nur eine marginale Verbesserung zeigen.


Was passiert mit den Fotos?

Nach dem Sichten aller Negative auf dem Leuchtkasten und dem exemplarischen Scanner einiger Einzelaufnahmen sowie dem Anfertigen von drei digitalen Kontakten war der mutmaßliche zeitliche Aufwand für die komplette Digitalisierung erkennbar. Ebenso ließ sich die Qualität der Bilder einschätzen. Wie bereits erwähnt, erfüllen die Farbfotos keine besonders hohen Ansprüche. Die Schwarzweißfotos sind in Ordnung. Sie sind feinkörniger und schärfer.

Da es sich vielfach um Fotos von ausgestellten Flugzeugen in Museen oder auf Flugshows handelt, sind es keine authentischen Bilder, die historische Technik während der Anwendung in ihrer Zeit zeigen. Zudem werden die Objekte mit moderner Digitaltechnik oder auch mit großformatigen Filmen erheblich besser aufgenommen und solche Bilder sind zahlreich zu finden. Dieses Konvolut enthält somit nur wenige Fotos, die bewahrenswert sind, weil sie etwas darstellen, was sich heute so nicht mehr fotografieren lässt. Die Museen und die Flugshows gibt es noch heute und vielfach sind bessere Fotos bereits mit guten Smartphones aufzunehmen.

Inwieweit es hier Ausnahmen gibt, weil einige der damals fotografierten Flugzeuge heute vielleicht nicht mehr existieren, ist für mich nicht einschätzbar, weil mir die Kenntnisse fehlen.

Ich entschied, dieses Konvolut nicht weiter zu erschließen, weil meine Priorität auf anderen Themen und anderen Beständen liegt. Es soll an einen anderen Sammler weitergegeben werden, zu dem dieses Thema besser passt.


Dampfmaschine


Propellermaschine an einer Zapfsäule


Doppeldecker mit zwei Sitzen

-------------------

-------------------

Thema: Aufarbeiten eines Fotonachlasses. Was passiert mit alten geerbten Fotos? Konvolut alter Fotos.