medienarchiv.com

Nutzungsbedingungen

(Stand vom 27. 04. 2017)

Status dieser Website

medienarchiv.com ist eine Website, die 1999 von Thomas Gade eingerichtet wurde. Ursprünglich bestand die Hoffnung, dass daraus eine ökonomisch sinnvolle Bilderagentur im Internet wird. Allerdings war das ein Freizeitprojekt neben einem Vollzeitjob und es konnten keine aktiven Mitstreiter motiviert werden.

Das Ziel blieb unerreichbar, weil die Fotos nicht aktiv vermarktet werden konnten. Bereits das Scannen der vielen analogen Fotos, die Bildbearbeitung und das Erstellen der Webseiten verschlangen die gesamte verfügbare Zeit. Entstanden ist ein Online-Fotoarchiv ohne Verkaufstools und ohne Anbindung an Vermarktungsplattformen. Mehr war nebenberuflich sowohl organisatorisch als auch kaufmännisch einfach nicht zu stemmen.

In der Zwischenzeit entstanden große Bilderagenturen im Web, aber auch Museen und Archive und weitere Quellen bilden ein nahezu unerschöpfliches Bilderangebot mit schnellen Bestellsystemen und niedrigen Preisen, bei dem eine schlichte Website wie medienarchiv.com gar nicht mithalten kann. Nur noch selten verirrt sich jemand auf diese Seiten mit Interesse am Erwerb von Bildrechten und der Bereitschaft zu einer fairen Vergütung.

Nichtsdestotrotz bleibt diese Website als historisches Archiv und als Fotogalerie für Werke verschiedener Autoren online. Die Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt.

Autoren

1. Die Websites von Thomas Gade (derzeit: oxly.de, oxly3.de, oxly1.de, medienarchiv.com und photoinfos.com) präsentieren Bilder, Videos und Texte aus verschiedenen Quellen.

2. Autoren: Die Beiträge auf oxly.de, oxly3.de und photoinfos.com sind überwiegend Produktionen von Thomas Gade. Die Beiträge auf oxly1.de stammen hauptsächlich von Ludger Wimberg.

Auf medienarchiv.com werden Fotos von Thomas Gade und aus seiner Sammlung fotografischer Nachlässe gezeigt. Zudem werden Fotos von Sandro Most, Hans Martin Sewcz und Ludger Wimberg präsentiert. (siehe Autoren)

Falls Sie sich für die Verwendung von Bildern und/oder Texten interessieren, nehmen Sie bitte direkt Kontakt mit den jeweiligen Rechteinhabern auf. Sie lizensieren ihre Werke selbst. Google hilft bei der Sucher nach einer aktuellen Adresse oder fragen Sie unter: info@medienarchiv.com.

Bilder und Texte

Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Bildbeschriftungen und Informationen in den präsentierten Bild- und Textdateien übernehmen die Autoren und der Webmaster keine Haftung. Irrtümer sind vorbehalten.

Bei einer Weitergabe wird das Material digital zur Verfügung gestellt.

1. Es besteht keinerlei Anspruch auf eine Lizensierung.

Es ist jedem Rechteinhaber der Fotos überlassen, ob er sie überhaupt für fremde Verwendungen zur Verfügung stellt.

2. Nutzungshonorare

Jede Nutzung des Materials (Texte, Bilder, Videos) ist stets vorab genehmigungspflichtig und im allgemeinen auch honorarpflichtig. Die Vergütung für Nutzungen und/oder sonstiger Leistungen sind vor der Verwendung mit den jeweiligen Autoren schriftlich zu vereinbaren. Wir eine nicht genehmigte Nutzung festgestellt, erhalten die Rechtverletzter eine Schadensersatzforderung.

Die aktuelle Honorarliste der Mittelstandsgemeinschaft Foto-Marketing dient zur Orientierung für Vergütungen. Die Honorare gelten nur für die einmalige Nutzung für den angegebenen Zweck, den genannten Umfang und den vereinbarten Sprachraum. Jede weitere Nutzung ist erneut genehmigungs- und honorarpflichtig.

Exklusivrechte oder Sperrfristen müssen gesondert vereinbart werden und bedingen einen vorher zu vereinbarenden Aufschlag. Eine Unterlassung des Bild- oder Textquellennachweises führt zu einem Honoraraufschlag von 100%.

Eine nicht genehmigte Verwendung der Werke führt zu einem Strafaufschlag von 100 % auf das übliche Nutzungshonorar. Eine Veränderung des urheberrechtlich geschützten Werkes bedarf einer gesonderten Vereinbarung. Bei Verstößen hiergegen sind die Autoren berechtigt, einen Aufschlag von 100 % auf das übliche Nutzungshonorar zu berechnen.

Grundsätzlich und zuschlagsfrei wird einer Unkenntlichmachung von Gesichtern und anderen geschützten Elementen und Identifikationsmerkmalen durch Unschärfe zwecks vorsorglicher Beachtung von eventuellen Einwänden seitens Dritter zugestimmt.

Die freie Weitergabe des Materials gilt als unberechtigte, nicht genehmigte Verwendung des Materials. Low Resolution Dateien dürfen jedoch für Ansichts- und Layoutzwecke im Originalzustand (jpg) kostenfrei weitergegeben werden, sofern die IPTC/Bildinformationen innerhalb der Bilddateien nicht beseitigt oder verändert wurden.


3. Verfügungsbeschränkung, Haftung, Verwertungs- und Urheberrechte

Grundsätzlich können die Autoren nur Nutzungsgenehmigungen im Rahmen ihres eigenen Urheberrecht erteilen. Um zusätzliche Rechte Dritter müssen sich die Nutzer selber kümmern, bzw. obliegt ihnen die Einholung der Zustimmung sowie die Übernahme der damit verbunden Kosten.

Die Veröffentlichung von Abbildungen bekannter Persönlichkeiten kann grundsätzlich nur mit Angabe ihrer Namen und nur redaktionell erfolgen. Ein Großteil unserer Bilder sind Dokumentaraufnahmen im öffentlichen Raum, auf denen sich fast immer Personen befinden, die zufällig im Bild waren und kein Model-Release gezeichnet haben. Weiterhin kann es geschützte Bildelemente geben wie Hoheitszeichen, Logos, Marken, Kunstgegenstände, Gebäude und mehr, für deren Veröffentlichung besonderere Rahmenbedingungen gelten und Genehmigungen erforderlich sind. Die Klärung obliegt dem Nutzer.

Das ist zu beachten bei Bildern, die vom Inhalt her einem weiteren Urheberschutz unterliegen (z.B. Werke der bildenden und darstellenden Kunst). Die Ablösung der weiteren Urheberrechte sowie die Erwirkung von Veröffentlichungsgenehmigungen bei Sammlungen, Museen, Personen und sonstigen Rechteinhabern obliegt dem Nutzer.

Jeder Nutzung, welche Personen, Hoheitszeichen, Religionen, Marken und Kulturgütern verunglimpft und/oder herabwürdigt, wird grundsätzlich widersprochen, wie auch zur Illustration von extremen politischen und ideologischen Beiträgen.

Der Nutzer trägt die Verantwortung für die Verwendung und Betextung. Für eine Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts oder eines Urheberrechts Dritter aus der Verletzung solcher Rechte ist allein der Nutzer gegenüber Dritten verantwortlich und schadensersatzpflichtig.

Kommt es diesbezüglich zu Schadenersatzansprüchen, hat der Nutzer den Autor von allen Schadensersatzansprüchen freizuhalten.

Die Werke sind nach erfolgter Verwendung im elektronischen Speicher zu löschen.

Die Autoren erkennen Klauseln, nach denen mit der Annahme eines Honorars die Wahrnehmung weiterer Rechte ausgeschlossen sein sollte, nicht an.

4. Urheberrecht, Belegexemplar

Die Autoren verlangen unter Hinweis auf § 13 UrhG ausdrücklich einen Urhebervermerk, und zwar in einer Weise, dass kein Zweifel an der Zuordnung zum jeweiligen Bild bestehen kann. Bei Fotos stehen sämtliche Informationen dazu in den IPTC Feldern der Bilddateien. Das Material darf nur verwendet werden, wenn die Möglichkeit besteht, diese Informationen zu lesen oder entsprechende Informationen von den Autoren angefragt wurden.

Sammelbildnachweise reichen in diesem Sinne nur aus, sofern sich aus diesen ebenfalls die zweifelsfreie Zuordnung zum jeweiligen Bild vornehmen lässt. Unterbleibt diese Namensnennung, so haben die Autoren Anspruch auf Schadensersatz in Form eines Zuschlages von 100% zum jeweiligen Nutzungshonorar zuzüglich eventueller Verwaltungskosten.

Bei der Abrechnung ist genau anzugeben, welches Werk in welcher Publikation an welcher Stelle verwendet wurde. Dies gilt auch für Werbung, Einblendungen in Fernsehsendungen oder anderen Medien, falls keine ausdrückliche Sondervereinbarung getroffen wurde. Soweit vorstehend nicht besonders aufgeführt, unterliegt jegliche Nutzung den Bestimmungen des deutschen Urheberrechtsgesetzes. Von jeder Veröffentlichung im Druck sind dem Autor gemäß § 25 VerlagsG. mindestens zwei vollständige Belegexemplare unaufgefordert

5. Zahlungsbedingungen, Gerichtsstand, Sonstiges

Die Rechnungen der auf eigene Rechnung arbeitenden Autoren sind stets ohne Abzug innerhalb 30 Tagen zahlbar. Die Künstlersozialabgabe wird vom Nutzer abgeführt. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist für beide Teile, soweit gesetzlich zulässig, ausschließlich Berlin. Auch bei Lieferungen ins Ausland gilt deutsches Recht als vereinbart. Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsregeln nichtig sein, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht davon berührt.

()