Pentax SMC-K 5.6 / 400mm – Teleobjektiv aus den 1970′ern.

Das Pentax SMC-K 5.6 / 400mm wurde von 1975 bis 1977 gebaut. Auf den Gebrauchtmärkten ist es mit dem M42 Anschluss oder Pentax-K Bajonett zu finden. Es wiegt 1,285 Kilogramm und ist ab 8 Meter scharfstellbar. Wer näher ran will, benötigt Zwischenringe. Der Blendenring ermöglich Einstellungen von Blende 5,6 bis 45. Die Streulichtkappe ist verschiebbar um die Frontlinse angebracht. Dadurch wird das Teleobjektiv beim Transport kompakter. Die Stativschelle des Teleobjektivs hat ein 1/4″ Fotostativgewinde (1/4″). Vorne befindet sich ein 77mm Filtergewinde. Die Frontlinse dreht sich beim Fokussieren nicht mit. Scharfgestellt wird per Hand mittels eines gummiummantelten Drehrings. Die Blende wird mit einem Ring, der relativ weit vorne sitzt, eingestellt. Das Prinzip ist simpel: Zum Scharfstellen dreht man den Ring ganz nach links und zum Abblenden auf die gewünschte Blende nach rechts. Die Meßtechnik der Kamera kommt damit zurecht.

weiterlesen …

Pentax-SMC-K 5,6 400mm

Pentax-SMC-K 5,6 400mm

Pentax-SMC-K 5,6 400mm - Seitenansicht

Pentax-SMC-K 5,6 400mm – Seitenansicht


Leave a Reply

  

  

  


× 4 = 36