Naturfotografie mit Stativ und Tarnnetz

Scheue Tiere lassen sich besser aus getarnten Unterständen fotografieren. Ein einfaches Tarnnetz reicht bereits aus, um eine Lösung zu improvisieren. Sirui R-3213X Carbonstativ mit Tarnnetz in der Naturfotografie. Ein Stativbein ist waagerecht nach oben geklappt und ruht am Ende in einer Astgabel. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit, ein Tarnnetz darüber zu spannen. Die Mittelsäule steht Kopf und somit auch die Kamera. Der Unterstand ist klein, reicht aber aus, um auf einem Hocker darunter zu sitzen. Man kann auch ein größeres Netz verwenden. Es wird mit Zeltheringen gespannt.

Sirui R-3213X Carbonstativ mit Tarnnetz zum Fotografieren von scheuen Tieren.

Die Mittelsäule steht Kopf und somit auch die Kamera.

Sirui R-3213X Carbonstativ mit Tarnnetz zum Fotografieren von scheuen Tieren.

Eine Astgabel reicht, um das waagerechte Stativbein aufzulegen.

Das Tarnnetz wird mit Zeltheringen gespannt.

Fotograf unter dem Sirui R-3213X Carbonstativ mit Tarnnetz

Sirui R-3213X Carbonstativ mit verpacktem Tarnnetz

Sirui R-3213X Carbonstativ mit Tarnnetz

Schreibe einen Kommentar