medienarchiv.com

ChL-GnIquique1969-17
Name: ChL-GnIquique1969-17 / Index: Chile

<

>


um 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Norden. Iquique, Torre del Reloj, der hölzerne Uhrenturm, der an Big Ben erinnern soll. Viele der herrlichen Anlagen mit ihrem prächtigen Pflanzenwuchs wachsen auf europäischer Erde. Die Segelschiffe brachten Blumenerde als Ballast aus Europa mit, die sie gegen Salpeter eintauschten. Der Hafen Iquique hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Er war zu bolivianischer Zeit Zentrum des Guanoexports, 1855 wurde er Puerto Mayor des Salpeterhandels, im Jahre 1865 wurden 320. 000 to Salpeter verschifft, 1878 lebten schon mehr als 10. 000 Menschen in der Stadt, hunderte von Segelschiffen warteten im Hafen auf ihre Ladung. Die BlÜtezeit der Stadt lag etwa zwischen 1880 und 1920. Es herrschte unglaublicher Reichtum. Heute ist Iquique das bedeutsamste Zentrum der Fischmehlindustrie. Seit 1975 besteht die Freihandelszone ZOFRI.
Foto: Hans Hermann Gade / Fotoarchiv Thomas Gade