medienarchiv.com

ChL-PampaUnion1968-07
Name: ChL-PampaUnion1968-07 / Index: Chile

<

>


1968. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Atacamawüste. Großer Norden. Auf der ESSO Übersichtskarte von Chile war in den 60ger Jahren an der Straße Antofagasta- Calama der Ort Pampa Union noch eingezeichnet. Neuere Karten stehen mir nicht zur VerfÜgung. Diese Stadt wurde während des Salpeterbooms errichtet und war eine Stadt, die aus Geschäften, Bars und Bordellen bestand. In den einzelnen Oficinas gab es keinen Alkohol und keine leichten Frauen. In den besten Zeiten sollen 5000 Huren hier gearbeitet haben, hier gab es den in Oficinas verbotenen Alkohol, Hier konnte man für Bargeld, das gegen die firmeneigenen Fichas umgetauscht wurden, viele Dinge kaufen, die in den Läden der Oficinas nicht zu haben waren. Am Rande des Ortes lagen zwei große Friedhöfe mit zahlreichen Gräbern. In der wilden Atmosphäre immer wieder es zu Schlägereien und Schießereien, und so konnte man auf manchem Grabkreuz lesen, daß der hier Ruhende erschossen, erstochen oder erhängt worden war. und das alles im blutjungen Alter von 20 - 30 Jahren. Ein Bekannter Antofagastiner, der in jungen Jahren in Pampa Union ein Geschäft hatte erzählte mir, daß er nach 15 Uhr nur mit zwei geladenen Revolvern im Laden arbeiten konnten.
Foto: Hans Hermann Gade / Fotoarchiv Thomas Gade