medienarchiv.com

ChL-Porterillos1968-10
Name: ChL-Porterillos1968-10 / Index: Chile

<

>


1968. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Kupfermine Porterillos Es gibt sehr bedeutende und einmalige Kupferminen in Chile, wie das 3000 m hoch gelegene Porterillos oder das in 2800 m Höhe liegende Chuquicamata. Nach Porterillos fÜhrt von Pueblo Hundido eine Schmalspurbahn die auf relativ kurzer Strecke große Höhenunterschiede Überwindet. Es ist eine grandiose Strecke in dieser wilden Bergwelt. Sie wird allerdings noch von der Autostraße Übertroffen, die an den steilsten Berghängen entlang fÜhrt. Ich war dankbar, daß ich auf dieser Straße nur Beifahrer sein durfte. Wohnplatz und Mine (3300m hoch ) sind ca. 8 km voneinander getrennt. Die Mine ist ein riesiger künstlicher Krater, indem das Erz durch gezielte Teileinstürze gelockert und gewonnen wird. Die Erze werden durch einen Tunnel abtransportiert. Der Kupfergehalt der Erze ist mit ca. 1, 5% recht gering, die Masse aber bringt es. Im Tal liegt das Kupferaufarbeitungswerk, Einige Gebäude und Wohnhäuser ziehen sich in dem engen Tal bergaufwärts. Das Lichtermeer ist in dieser Wildniß nachts ein beeindruckendes Bild.
Foto: Hans Hermann Gade / Fotoarchiv Thomas Gade