medienarchiv.com

<

>

Seite: 1   2   3   4   5   6   7   8   9   10 11 12   13   14   15
1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Ureinwohner: Mapuche. Typisches Einzelgehöft. Rechts Carrete (Ochsenkarren), mit einfachsten Rädern, die vom Baumstamm geschnitten wurden. (Baumscheibenräder) Diese Karren werden Chancito genannt, weil die Räder auf den Holzachsen erbärmlich quietschen. (chancito Schweinchen, von: chil.  chancho das Schwein. )
ChL-Mapuchen1968-062

1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Ureinwohner: Mapuche.
1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Ureinwohner: Mapuche. Typische Einzelsiedlungen der Mapuchen. Erst in neuerer Zeit leben sie in kleinen Dörfern.
ChL-Mapuchen1968-063

1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Ureinwohner: Mapuche. Typische Einzelsiedlungen der Mapuchen. Erst in neuerer Zeit leben sie in kleinen Dörfern.
1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Nähe Contulmo. Ureinwohner: Mapuche. Ruca einer Mapuchenfamilie.
ChL-Mapuchen1968-064

1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Nähe Contulmo. Ureinwohner: Mapuche. Ruca einer Mapuchenfamilie.
1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Ureinwohner: Mapuche. Die Regierung versuchte, die Indianer umzusiedeln. Man empfand das Leben in den Rucas als unwürdig. Die einfachen, aber sauberen und moderneren Holzhäuser wurden aber nicht angenommen. Man entnahm ihnen alles Brennbare, blieb aber in der vertrauten Ruca wohnen.
ChL-Mapuchen1968-065

1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Ureinwohner: Mapuche. Die Regierung versuchte, die Indianer umzusiedeln.
1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Ureinwohner: Mapuche. Saubere, adrette Holzhäuser sollten die Mapuchen zum Umzug aus ihren Rucas bewegen, doch die Menschen wollten in ihren traditionellen Behausungen bleiben. Vor allem die dorfähnliche Siedlungsform wurde nicht angenommen. Man liebte die gewohnten Einzelgehöfte. Im Vordergrund: ziegelgedeckte Ruca.
ChL-Mapuchen1968-066

1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Ureinwohner: Mapuche.
1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Ureinwohner: Mapuche. Ngillatun die jüngeren männlichen Bewohner des Dorfes stellen sich für ein Foto auf, weil der Fotogaf 1kg Bonbons verteilt hatte. Links vorne das Mädchen trägt einen weißen Kittel, zum Zeichen, daß sie zur Schule geht. Darum darf sie bei den Männern stehen.
ChL-MapucheNgillatun1968-050

1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Ureinwohner: Mapuche.
1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Ureinwohner: Mapuche. Ngillatun, Die Vortänzer bereiten sich auf ihren Auftritt vor. Der erste Tänzer hält einen Krug mit Chicha, ( gegorener Apfelsaft) in der Hand, der eifrig die Runde machte.
ChL-MapucheNgillatun1968-051

1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Ureinwohner: Mapuche.
1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Ureinwohner: Mapuche. Ngillatun, Alle Dorfbewohner ziehen während des Festes in Laubhütten um. Rechts, Fell eines Opfertieres.
ChL-MapucheNgillatun1968-052

1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Ureinwohner: Mapuche.
um 1968. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Ngillatun, Die Mapuchen bitten um Sonne. Frauen stehen vor einem Opfertier, das verteilt und verspeist wird.
ChL-MapucheNgillatun1968-053

um 1968. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Ngillatun, Die Mapuchen bitten um Sonne. Frauen stehen vor einem Opfertier, das verteilt und verspeist wird.
1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Ureinwohner: Mapuche. Ngillatun, die Dorfgemeinschaft tanzt mit der Machi um den Canelo Baum. Am Ende des Festes wird gemeinsam gegessen und vor allem getrunken.
ChL-MapucheNgillatun1968-054

1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Ureinwohner: Mapuche.
1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Ureinwohner: Mapuche. Ngillatunes, religiöse Feste um den Himmel um Regen oder Sonne zu bitten. Auf freien Feld wird ein Canelobaum aufgestellt. Der Platz ist von Laubhütten eingerahmt. Um den Canelo wird getanzt, die Machi singt religiöse Lieder. Bei der Bitte um Regen werden schwarze Schafe geschlachtet, braucht man Sonne, werden weiße Tiere geopfert.
ChL-MapucheNgillatun1968-055

1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Ureinwohner: Mapuche. Ngillatunes, religiöse Feste um den Himmel um Regen oder Sonne zu bitten.
1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Ureinwohner: Mapuche. Von der Wildheit und Tapferkeit ihrer Vorfahren ist bei der ärmlichen Bevölkerung nicht mehr viel zu spüren.
ChL-MapucheNgillatun1968-056

1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Ureinwohner: Mapuche. Von der Wildheit und Tapferkeit ihrer Vorfahren ist bei der ärmlichen Bevölkerung nicht mehr viel zu spüren.
1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Ureinwohner: Mapuche. Araukanische Gäste kommen auch zum Ngillatun, die Pferde bleiben am Rande des Festplatzes.
ChL-MapucheNgillatun1968-057

1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Ureinwohner: Mapuche. Araukanische Gäste kommen auch zum Ngillatun, die Pferde bleiben am Rande des Festplatzes.
1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Ureinwohner: Mapuche. Nur wenige ausgesuchte Zuschauer durften dem Ngillatun am Rande des Platzes beiwohnen. Die Araukaner versuchen sich gegen die Umwelteinflüsse abzuschotten. Sie wollen von neugierigen Fremden nichts wissen, vor allem nicht fotografiert werden. Wenn man ihr Gebiet bereist, ist es empfehlenswert, von einer von ihnen anerkannten Person eingeführt zu werden. Bei mir war das der Vater eines Schülers, der es geschafft hatte, aus der Ruca auf die Universität zu kommen und Zahnarzt zu werden.
ChL-MapucheNgillatun1968-058

1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Ureinwohner: Mapuche.
1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Ureinwohner: Mapuche. Ngillatun Alle Dorfbewohner haben sich geschmückt und tanzen um den Canelobaum.
ChL-MapucheTanz1968-053

1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Ureinwohner: Mapuche. Ngillatun Alle Dorfbewohner haben sich geschmückt und tanzen um den Canelobaum.
1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Ureinwohner: Mapuchen bereihten sich auf einen Tanz vor.
ChL-MapucheTanz1968-054

1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Ureinwohner: Mapuchen bereihten sich auf einen Tanz vor.
1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Mapuche Indianer
ChL-MapucheTanz1968-055

1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Mapuche Indianer
1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Ureinwohner: Mapuche. Die Tänzer des Ngillatun Festes bereiten sich für den Bittanz vor.
ChL-MapucheTanz1968-056

1968 - 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Ureinwohner: Mapuche. Die Tänzer des Ngillatun Festes bereiten sich für den Bittanz vor.
um 1967. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Großer Norden. Kirchenruine der ehemals blühenden Hafenstadt Mejillones.
ChL-Mejillones1969-17

um 1967. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Großer Norden. Kirchenruine der ehemals blühenden Hafenstadt Mejillones.
um 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Großer Norden. Die kümmerlichen Reste der einstmals blühenden Hafenstadt Mejillones.
ChL-Mejillones1969-18

um 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Großer Norden. Die kümmerlichen Reste der einstmals blühenden Hafenstadt Mejillones.
um 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Großer Norden. Hafen Mejillones, in der weiten, geschützten Bucht liegt unser Schiff. Einige Fischer haben sich angesiedelt.
ChL-Mejillones1969-19

um 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Großer Norden. Hafen Mejillones, in der weiten, geschützten Bucht liegt unser Schiff. Einige Fischer haben sich angesiedelt.
um 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Großer Norden. Die kümmerlichen Reste der einstmals blühenden Hafenstadt Mejillones.
ChL-Mejillones1969-20

um 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Großer Norden. Die kümmerlichen Reste der einstmals blühenden Hafenstadt Mejillones.
um 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile Großer Norden. Mejillones, Friedhof einer fast verlassenen Stadt in der Wüste.
ChL-Mejillones1969-21

um 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile Großer Norden. Mejillones, Friedhof einer fast verlassenen Stadt in der Wüste.
um 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile Großer Norden. Mejillones, Friedhof einer fast verlassenen Stadt in der Wüste.
ChL-Mejillones1969-22

um 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile Großer Norden. Mejillones, Friedhof einer fast verlassenen Stadt in der Wüste.
um 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile Großer Norden. Mejillones, Friedhof einer fast verlassenen Stadt in der Wüste.
ChL-Mejillones1969-23

um 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile Großer Norden. Mejillones, Friedhof einer fast verlassenen Stadt in der Wüste.
um 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile Großer Norden. Mejillones, Friedhof einer fast verlassenen Stadt in der Wüste.
ChL-Mejillones1969-24

um 1969. Lateinamerika. Südamerika. Chile Großer Norden. Mejillones, Friedhof einer fast verlassenen Stadt in der Wüste.
1968. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Im Großen Norden In den aufgelassenen Salpeterminen ließ man alles stehen und liegen. In dem trockenen Wüstenklima bleibt alles Material erhalten. Ein ehemaliger Arbeiter erklärt die Überreste der Fabrikanlage.
ChL-Mine1969-05

1968. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Im Großen Norden In den aufgelassenen Salpeterminen ließ man alles stehen und liegen.
1968. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Im Großen Norden In den aufgelassenen Salpeterminen ließ man alles stehen und liegen. In dem trockenen Wüstenklima bleibt alles Material erhalten.
ChL-Mine1969-06

1968. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Im Großen Norden In den aufgelassenen Salpeterminen ließ man alles stehen und liegen.
1968. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Im Großen Norden In den aufgelassenen Salpeterminen ließ man alles stehen und liegen. In dem trockenen Wüstenklima bleibt alles Material erhalten. Vordergrund: Bateas, in denen die Salpeterlauge auskristallisierte. Die Lauge wurde in  Chachuchos ausgeschmolzen. Hintergrund: eine Abraumhalde, eine Torta.
ChL-Mine1969-07

1968. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Im Großen Norden In den aufgelassenen Salpeterminen ließ man alles stehen und liegen.
1968. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Im Großen Norden In den aufgelassenen Salpeterminen ließ man alles stehen und liegen. In dem trockenen Wüstenklima bleibt alles Material erhalten.
ChL-Mine1969-08

1968. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Im Großen Norden In den aufgelassenen Salpeterminen ließ man alles stehen und liegen. In dem trockenen Wüstenklima bleibt alles Material erhalten.
1968. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Im Großen Norden In den aufgelassenen Salpeterminen ließ man alles stehen und liegen. In dem trockenen Wüstenklima bleibt alles Material erhalten.
ChL-Mine1969-09

1968. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Im Großen Norden In den aufgelassenen Salpeterminen ließ man alles stehen und liegen. In dem trockenen Wüstenklima bleibt alles Material erhalten.
1968. Südamerika/ Chile. Großer Norden, verlassene Salpetermine
ChL-Mine1969-10

1968. Südamerika/ Chile. Großer Norden, verlassene Salpetermine
1968. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Im Großen Norden Überall in der Küstenkordillere findet man erzhaltiges Gestein.
ChL-Minen1968-10

1968. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Im Großen Norden Überall in der Küstenkordillere findet man erzhaltiges Gestein.
1968. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Im Großen Norden. Überall in den Bergen der Küstenkordillere findet man Stolleneingänge, die von kleinen Erzsammlern angelegt worden sind.
ChL-Minen1968-11

1968. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Im Großen Norden. Überall in den Bergen der Küstenkordillere findet man Stolleneingänge, die von kleinen Erzsammlern angelegt worden sind.
1968, Chile, Atacamawüste. Oase San Pedro de Atacama. Sie liegt 2140 m über NN. Die Lastwagen holen Schwefel vom Vulkan Tatio.
ChL-Minen1968-12

1968, Chile, Atacamawüste. Oase San Pedro de Atacama. Sie liegt 2140 m über NN. Die Lastwagen holen Schwefel vom Vulkan Tatio.
1968. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Im Großen Norden. Überall in den Bergen der Küstenkordillere findet man Stolleneingänge, die von kleinen Erzsammlern angelegt worden sind.
ChL-Minen1968-13

1968. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Im Großen Norden. Überall in den Bergen der Küstenkordillere findet man Stolleneingänge, die von kleinen Erzsammlern angelegt worden sind.
1968. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Im Großen Norden. Überall in den Bergen der Küstenkordillere findet man Stolleneingänge, die von kleinen Erzsammlern angelegt worden sind.
ChL-Minen1968-14

1968. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Im Großen Norden. Überall in den Bergen der Küstenkordillere findet man Stolleneingänge, die von kleinen Erzsammlern angelegt worden sind.
1968. Lateinamerika. Südamerika. Chile.
ChL-Minen1968-15

1968. Lateinamerika. Südamerika. Chile.
1968. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Im Großen Norden. Überall in den Bergen der Küstenkordillere findet man Stolleneingänge, die von kleinen Erzsammlern angelegt worden sind.
ChL-Minen1968-16

1968. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Im Großen Norden. Überall in den Bergen der Küstenkordillere findet man Stolleneingänge, die von kleinen Erzsammlern angelegt worden sind.
1968. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Im Großen Norden Überall in der Küstenkordillere findet man erzhaltiges Gestein.
ChL-Minen1968-17

1968. Lateinamerika. Südamerika. Chile. Im Großen Norden Überall in der Küstenkordillere findet man erzhaltiges Gestein.

<

>

Seite: 1   2   3   4   5   6   7   8   9   10 11 12   13   14   15